Tururi virtuale

Ariadna
   Caută:
   

Nr: 114-116
Januar-März 2014

Trasee turistice cu trăsura, la Brașov
Tourist Routes by carriage in Brasov
Mit der Pferdekutsche durch Kronstadt
Lovaskocsival Brassóban
Sub lupa Prefectului
Monitored by the Prefect
Im Augenmerk des Präfekten
A Prefektus nagyítója alatt
Solidaritate Braşoveană
Brasov Solidarity
Kronstädter Solidarität
Brassói szolidaritás
Casa Sfatului, emblematică pentru Braşov
The Council House, a symbol for Brasov
Das Rathaus ? ein Kronstädter Wahrzeichen
Tanácsház ? Brassó emblémája
Târgul Internaţional de Carte şi Muzică
The International Book and Music Fair
Die Internationale Musik - und Buchmesse
Nemzetközi könyv- és zenevásár
Ski Pass, la Braşov
Ski Pass in Braşov
Der Ski-Pass in Kronstadt/Braşov
Ski Pass Brassóban
Tainele modelării lutului
The secretes of Clay Works
Die Geheimnisse des Tonformens
Az agyagművészet titkai
"Fărșangul" şi "Faschingul"
"Shrove Tuesday" and "Fasching"
"Fărşang" und Fasching
Farsang és Farsching
Predeal: Investiţii în zona turistică
Predeal: Investments in the tourist area
Predeal: Investitionen in den Tourismus
Predeál: idegenforgalmi beruházások
Balul Portului Popular
The Ball of the Dress
Der Trachtenball
A népviselet bálja
Popas la Teliu - Vale
Stopover in Teliu - Valley
Rastpause in Teliu-Vale
Keresztvári séta
"In Memoriam - Ioan Sorin Apan"
"In Memoriam - Ioan Sorin Apan"
In memoriam Ioan Sorin Apan
In Memoriam − Ioan Sorin Apan


"Fărşang" und Fasching



     

     

Im Kreis Kronstadt/Braşov gibt es Kulturveranstaltungen der ungarischen und sächsischen Gemeinden die auch von der rumänischen Bevölkerung übernommen wurden. Im Februar, vor der Oster-Fastenzeit, wird "Fărşang" und "Fasching" gefeiert ? ein Brauch zur Erneuerung der Zeit und Verscheuchen des Bösen. In Apaţa und Ormeniş wird "Fărşang" mit einem Festwagen und vermummten Gestalten gefeiert, in Tartlau/Prejmer findet der Fasching statt ? heute ein Festival rund um Pfannkuchen.

Der "Fărşang" der Ungarn

"Fărşang" ist ein Brauch der Ungarn aus dem Burzenland der vor der Fastenzeit gefeiert wird. Im Festzug sieht man Jungen mit Tiermasken (Wolf, Bär) aber auch Gestalten aus dem richtigen Leben (Braut, Bräutigam, Doktor, Pfarrer usw.) Bei den Vorbereitungen sind auch die Mädchen aus dem Dorf mit dabei. Sie helfen den Jungen beim Anfertigen der Masken, beim Schmücken der Tiere (Pferde, Esel) und des Festwagens der den Festzug durch die Dorfgassen eröffnet.

Ein Festzug der das Böse vertreiben soll

Adrian Văluşescu, Direktor der Dienststelle für Pflege und Förderung des Brauchtums im Kulturzentrum Redoute, sagte: "Im Festzug geht es laut zu, um das Böse, Unreine, Unfruchtbare und Dunkle zu vertreiben, ja sogar auch den Winter der einem zeitweiligen Tod der Natur gleichgestellt wird. Die Dorfbewohner versammeln sich vor den Haustoren und bieten den am Festzug Beteiligten Krapfen, Schnaps, rohe Eier und Geld an. Der Festzug zieht durchs ganze Dorf. Von Dorf zu Dorf gibt es bestimmte Unterschiede, je nachdem ob Fasching von den Ungarn oder den Sachsen gefeiert wird.

Der Fasching der Sachsen

Der Fasching ist ein sächsischer Brauch der nun in Tartlau vor allem von der Jugend gefeiert wird. Er wurde wieder aufgenommen und wirbt heute auch für die traditionelle sächsische Küche. Im Mittelpunkt steht aber ein großes Angebot an Pfannkuchen. Im Festzug auf den Wagen befinden sich auch Ofen wo Pfannkuchen zubereitet werden die den Zuschauer zum Kauf angeboten werden. Mit dem damit verdienten Geld wird am Abend eine Unterhaltung vorbereitet. Aus diesem Anlass stellen auch die Gasthäuser in der Gemeinde ihr Pfannkuchen-Sortiment für eine Ausstellung bereit. Der größte Pfannkuchen und die besten Speisen werden ausgezeichnet.
Andere Veranstaltungen sind des "Kinderfestival" in Teliu und der "Maskenumzug" in Budila, wo vermummte Puppen angefertigt und anschließend verbrannt werden.






PROMO




Copyright © Fundatia Umana
Created by S.C. Twin SoftWare S.R.L. Braşov