Tururi virtuale

Ariadna
   Caută:
   

Nr: 114-116
Januar-März 2014

Trasee turistice cu trăsura, la Brașov
Tourist Routes by carriage in Brasov
Mit der Pferdekutsche durch Kronstadt
Lovaskocsival Brassóban
Sub lupa Prefectului
Monitored by the Prefect
Im Augenmerk des Präfekten
A Prefektus nagyítója alatt
Solidaritate Braşoveană
Brasov Solidarity
Kronstädter Solidarität
Brassói szolidaritás
Casa Sfatului, emblematică pentru Braşov
The Council House, a symbol for Brasov
Das Rathaus ? ein Kronstädter Wahrzeichen
Tanácsház ? Brassó emblémája
Târgul Internaţional de Carte şi Muzică
The International Book and Music Fair
Die Internationale Musik - und Buchmesse
Nemzetközi könyv- és zenevásár
Ski Pass, la Braşov
Ski Pass in Braşov
Der Ski-Pass in Kronstadt/Braşov
Ski Pass Brassóban
Tainele modelării lutului
The secretes of Clay Works
Die Geheimnisse des Tonformens
Az agyagművészet titkai
"Fărșangul" şi "Faschingul"
"Shrove Tuesday" and "Fasching"
"Fărşang" und Fasching
Farsang és Farsching
Predeal: Investiţii în zona turistică
Predeal: Investments in the tourist area
Predeal: Investitionen in den Tourismus
Predeál: idegenforgalmi beruházások
Balul Portului Popular
The Ball of the Dress
Der Trachtenball
A népviselet bálja
Popas la Teliu - Vale
Stopover in Teliu - Valley
Rastpause in Teliu-Vale
Keresztvári séta
"In Memoriam - Ioan Sorin Apan"
"In Memoriam - Ioan Sorin Apan"
In memoriam Ioan Sorin Apan
In Memoriam − Ioan Sorin Apan


Die Geheimnisse des Tonformens



     

     

Im Munizipium Zeiden, Kreis Kronstadt/Braşov, gibt es die Humanitäre Stiftung Leta wo Kinder die Geheimnisse des Tonknetens in einer Keramik-Schulwerkstatt erlernen. Der Stiftungsvorsitzende, der Keramikmeister Nicolae Diaconu, sagte uns, dass die Werkstatt in Zusammenarbeit mit dem Lyzeum Nr. 1 läuft und dass ähnliche Tätigkeiten auch mit anderen Schulen organisiert werden damit die Schüler etwas über die Geheimnisse der Töpferei und der Keramik erfahren. Jeden Dienstag werden da 15 Kinder unentgeltlich ausgebildet.

Zu Dragobete und Mărţişor

Im Februar habe ich die Kinder in der Werkstatt beim Anfertigen der Märzchen, der Verzierungen und der Geschenke für Dragobete und Mărţişor angetroffen. Sie wählten ihre Gegenstände sorgfältig aus, färbten sie und bereiteten sie für eine Ausstellung aus oder für das Verschenken anlässlich des 1. und des 8. März, des internationalen Frauentages. Die Kleinen hatten viele eigenen Ideen und bewiesen viel Phantasie und Kreativität. Zum Abschluss standen auf dem Tisch viele neu geschaffene Werke und viele von ihnen sagten stolz: "Wir sind die zukünftigen Volkskünstler."

Gehärtet durchs Feuer

Der Keramikkünstler Nicolae Diaconu sagte: "Es bedeutet mir viel, dass diese Werkstatt Erfolg hat. Die Kinder lernen da, was das Feuer bedeuten kann. Nachdem der Ton geknetet ist, gelangen die Figuren in den Herd bei 950 Grad und werden somit unsterblich. Die Kinder beteiligen sich gern an diesem Kreis, sie zeigen viel Leidenschaft für das, was sie da tun. Die Zeit vergeht schnell und ich bin froh zu sehen, wie die Kleinen Vertrauen in die eigenen Kräfte fassen und sich selbst entdecken. Manche von ihnen entscheiden sich ein Kunstlyzeum zu besuchen, andere wieder wollen als Keramiker ausgebildet werden. Es ist beachtenswert, dass sie auf andere außerschulische Tätigkeiten, z.B. auf den Computer verzichten, um in dieser Werkstatt zu arbeiten."

In Horezu ausgezeichnet

Die Schüler von der Allgemeinschule Nr. 3 Zeiden haben sich an dem Keramiklandesfestival in Horezu mit ihren Waren beteiligt. Drei von ihnen konnten den ersten Preis gewinnen. Nicolae Diaconu hat es fertig gebracht, das Handwerk in feine Kunst umzuwandeln.So wird auch die Stadt Zeiden bekannter, da die Keramik- und Tonartikel an verschiedenen Messen und Ausstellungen im Ausland gezeigt werden. Lehm als archaisches Symbol alter Mythen, Symbol der Schöpfung und der Fruchtbarkeit, geformt und gebrannt, bleibt über alle Zeiten hinweg ein Zeugnis des Brauchtums, der Riten und der kultischen Handlungen.
Kontakt. Http:/sofronesti1955.blogspot.ro






PROMO




Copyright © Fundatia Umana
Created by S.C. Twin SoftWare S.R.L. Braşov